die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Färbung (die Uhr 2)

Kaseinowyje ist die Bestände als die Leimfarben wesentlich fester und werden mit der weichen matten Oberfläche charakterisiert.

Für die Vorbereitung nehmen die 10 l der Farbe 5 l 10% Lösungen kaseinowogo des Leims und bei der schnellen Vermischung führen 150 g olify bis zur Bildung der Emulsion ein. In die im Voraus vorbereitete Kreidpaste mit dem Pigment, allmählich rührend, gießen die bekommene Emulsion ein.

Bei der Arbeit mit kaseinowymi von den Farben muss man auf die Konsistenz des Bestandes folgen. Der Überfluss des Wassers kann zur Bildung potekow auf der Oberfläche, und den Überschuss des Leims - zu den Falten bringen.

bereiten sich die Kalkigen Farbspritzbestände aus dem Kalkbrei, des Salzes und des Wassers vor.

Für die Vorbereitung kolera trennen 3 kg des Kalkbreis 6 l des Wassers. Zwecks der Verhinderung melenija der kalkigen Deckung in den Bestand führen 0,1 kg des Salzes, das in die 0,5 l des Wassers verdünnt ist ein. In die bekommene Lösung ergänzen das Wasser bis zu 10 l.

werden die Farbigen kalkigen Bestände begrenzt in Zusammenhang damit verwendet, dass man wenige Pigmente in der Kombination mit dem Kalk verwenden kann. Zu ihm verhalten sich die mineralischen Pigmente, solche wie der Ocker, der Ruß, sijena natürlich, umbra u.a.

verwenden Wodoemulsionnyje der Farbe ВА-17, ВА-27, ВА-27ПГ (poliwinilazetatnyje), sowie КН-26А und КН-26 (das Styrol-butadijenowyje) für die Färbung oschtukaturennych und der Betonoberflächen, der hölzernen Elemente, DWP, DSP usw.

tragen die Bestände Poliwinilazetatnyje ohne vorläufige Grundierung auf. Ist schpatlewka aufgrund PWAE am meisten brauchbar, man kann und die Bestände unter die Ölfarben jedoch verwenden.

Für pokraski in den häuslichen Bedingungen am besten, die Walze zu verwenden. Vor der Färbung von der Hand-rutschnikom muss man otwodku bei der Decke und der Plinthe machen, sowie, die inneren Winkel des Raumes zu färben.

mit Wodoemulsionnymi von den Farben darf man nicht die Oberflächen, die von den Leimfarben gefärbt sind, sowie bearbeitet von den Grundierungen abdecken, die unter die Leimfarben vorbestimmt sind.

, fett Anzustreichen, email- und den Nitrofarben ist es nur nach dem Austrocknen der vorbereiteten Oberfläche möglich.

Da kaufen die Farben lange vor der Reparatur, ihre Struktur wird etwas verändert: die Pigmente mit den Füllmassen senken sich nach unten, und verbindend taucht nach oben auf. Deshalb die Farbe vor dem Gebrauch muss man sorgfältig vermischen. Für dieses Ziel kann man den Elektrobohrer ausnutzen, in sie den aus dem Draht speziell vorbereiteten Rührer eingestellt.

Damit vertrocknete die Ölfarbe bei der Aufbewahrung nicht, auf ihre Oberfläche kann man den Zirkel aus dem dichten Papier legen und, mit seiner feinen Schicht olify überfluten. Es wird auch die Bildung des Filmes auf der Oberfläche der Farbe verhindern.

die Färbung der Oberflächen von den nicht Wasserfarben erzeugen von den Händen, den Walzen oder kraskoraspyliteljami. Die Farbe auf die Oberfläche tragen von den feinen Schichten für zwei-drei Male, wobei jeden nachfolgend nur nach dem vollen Austrocknen vorhergehend auf. Wenn die Farbe von der dicken Schicht aufzutragen, wird er nach dem Austrocknen mit den Rissen oder den Falten abgedeckt werden, außerdem wird die Farbe nach der Oberfläche, obrasuja bugry und der Ungleichmäßigkeit abfließen.

Bei der Auswahl des Instruments für die Arbeit muss man meinen, dass man die kleinen Oberflächen machowymi von den Händen, die hölzernen Erzeugnisse - das Fenster, die Tür, die Verkleidungsbretter - die Hände-rutschnikami färben kann. Die Hand okunajut in die Farbe auf die Hälfte der Länge des Haares, und die Überschüsse der Farbe otschimajut über der Rand der Kapazität. Erstens ist nötig es die Farbe auf die Oberfläche von den fettigen Zickzackstreifen, otstojaschtschimi voneinander in der kleinen Entfernung aufzutragen., Nachdem es auf der Hand die Farben nicht übrig bleibt, die auf die Wand des Streifens aufgetragen sind schattieren von dieser Hand in der querlaufenden Richtung, und dann - oben nach unten ab. Solche Aufnahme lässt zu, die Ausweise und die Schichten der Farbe zu vermeiden.

Wenn aus irgendwelchem Grund fehlt die Hand, von den Ölfarben anstreichen es kann mit Hilfe des Moosgummischwammes, der in derschake aus schesti gefestigt ist, den abgenutzten Schwamm kann man neu leicht ersetzen.

Bei der Färbung der Fenstereinbände, der Türrahmen, der Leinen und der Plinthen muss man die Qualität der Vorbereitung der Oberfläche zuwenden. Die Fenstereinbände, die Türleinen und die Verkleidungsbretter ist saschpatlewat notwendig, mit der Schicht der Farbe abdecken. Nach erster pokraski sofort werden alle Defekte gezeigt werden, die im Laufe des Schliffes nicht bemerkt sind. Deshalb nach dem vollen Austrocknen der ersten Farbspritzschicht die entstehenden Risse und die Einbeulungen ist man notwendig saschpatlewat und, vom Schmirgelpapier bearbeiten. Danach ist nötig es die Erzeugnisse für zwei Male zu färben. Schpingalety, des Griffes u.ä. die Elemente vor der Färbung abzunehmen.

, um die Wand bei der Färbung der Fenster nicht beschmutzen muss man papp-, fanernym oder dem blechernen Schild zu benutzen, der an den Stellen der Färbung schtapikow verwandt wird. Diesen Schild muss man bei der Färbung der Plinthen und der Verkleidungsbretter benutzen.

Vor der Färbung die Fensterscheiben nach der Kontur kann man vom klebenden Band, den Streifen des Papiers auf dem seifigen Wasser u.ä.

bekleben

Für die Färbung der schwer zugänglichen Stellen kann man speziell derschak aus dem unter dem nötigen Winkel eingebogenen Hörer herstellen, in die die Hand eingestellt wird.