die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Verkleidung glasurowannymi von den keramischen Fliesen (die Uhr 2)

Keramisch glasurowannyje legen die Fliesen auf dem Mastix in der Regel auf früher oschtukaturennyje die Oberflächen, aber es ist und auf Beton-, asbestozementnyje, drewesnostruschetschnyje und andere möglich. Die Hauptsache, damit die Oberfläche eben war und gewährleistete das dichte Anliegen zu ihr der Fliesen, da es von der feinen Schicht der Leime und des Mastixes unmöglich ist, die Oberfläche zu ebnen wie es bei der Befestigung mit Hilfe der zement-sandigen Lösung wird.

Als klebende Bestände verwenden "Р=шЁю-2¦" "…ѕё=шыр=" "…ѕ=шыръё" den Leim aufgrund PWA, epoksidnyj der Leim und andere. Die Praxis zeigt, dass mit den guten klebenden Qualitäten der Bestand aufgrund PWA mit der Ergänzung des Zements (ein Teil des Zements nach dem Umfang in 5-6 Teile PWA), "…ѕ=шыръё" charakterisiert wird; mit der Ergänzung des Zements oder der Kreide. Die Einleitung der Füllmassen zu (des Zements, der Kreide,) in die klebenden Bestände lässt die Dicke der klebenden Schicht zu vergrössern, und dadurch, das dichte Anliegen der Fliese zur Gründung zu gewährleisten.

werden die Technologischen Operationen nach der Verkleidung von den Fliesen auf dem Mastix in solcher Reihenfolge, wie auch bei der Verkleidung auf den Lösungen erfüllt. Auf die vorbereitete Oberfläche und tylnuju die Seite der Fliese tragen gezahnt schpatelem den Mastix von der Schicht auf, dessen Dicke 1,5-S mm je nach der Qualität der vorbereiteten Oberfläche gleich ist. Dann drücken die Fliese an die Oberfläche unter Berücksichtigung der Leuchttürme, der Schnur und früher als die gelegten Fliesen dicht. Die Überschüsse des Mastixes nehmen vom Schulterblatt ab, aиспачканные reiben die Stellen vom alten Lumpen ab. Nach schwatywanija füllen die Nahten den Mastix die zement-sandige Lösung aus.

Vor der Verkleidung des Fußbodens legen majatschnyje die Fliesen, nach denen sich sein Niveau nachher klären wird. Dazu machen an den Wänden die Notizen des Niveaus des Fußbodens, dann nach den Winkeln neben den Wänden auf der Gipslösung legen majatschnyje die Fliesen: erstens wird durch die Notiz die Fliese in einem der Winkel des Raumes, dann bei der Hilfe rejki und des Niveaus, das auf rejku gelegt ist, die Fliese in anderem Winkel usw.

festgestellt

Nach ihm stjaschku muss man zu Wasser anfeuchten und, die Lösung vom Streifen zwischen majatschnymi Reihen auftragen. Jede Fliese legen in die Lösung und zügeln vom Griff des Schulterblattes bis zum Niveau des Leuchtturmes. Etwas Fliesen in der Reihe gelegt, legen auf ihnen und auf die Leuchttürme die Regel und mit den Schlägen des Hammers nach ihm ebnen die Fliesen endgültig. Nach nastilki der Fliesen nach der ganzen Oberfläche des Fußbodens majatschnyje nehmen die Fliesen ab, und die Gipslösung wyrubywajut. Die leeren Stellen füllen die Fliesen auf der Lösung aus.

die Richtigkeit des Verpackens der Fliesen kann man prüfen, den Leinen des Schulterblattes nach der Oberfläche des Fußbodens durchgeführt.

Durch zwei-drei Tage nach dem Abschluss der Arbeit muss man die Nahten zwischen den Fliesen (ausfüllen sie sollen 2-3 mm nicht übertreten). Auf die gereinigte Oberfläche des Fußbodens stellen die flüssige Lösung oder der Mörtelteig aus, und dann mit Hilfe der Bürste füllen die Nahten aus. Nach schwatywanija der Lösung durch 2-3 Tage die Oberfläche waschen zu Wasser aus und reiben ab.

kleiden die Äusserlichen Oberflächen der Wände von den Reihen der Fliesen unten nach oben auf der zement-sandigen Lösung des Bestandes 1:4 aus. Die Lösung kelmoj tragen auf die Fliese auf, es piramidkoj legend. Dann drängen die Fliese, pristukiwaja, an die Wand, nach majatschnoj oder früher als die Gelegte gleichmachend. Für das Erhalten der ebenen und identischen Nahten verwenden die Keile oder rejki, gleich der Breite der Naht. Nach dem Verhärten der Lösung werden die Keile herausgenommen, und die Nahten werden die Lösung ausgefüllt. Man muss meinen, dass es die Ebene der Wand und die Fliese vor dem Auftragen der Lösung anzufeuchten ist nötig.

die Oberfläche der Wand aus silikatnogo des Ziegels vorläufig muss man vom metallischen Netz beziehen und, sie in den Nahten des Mauerwerkes festigen. Für die Befestigung der Fliesen verwenden die Lösung des Bestandes 1:3.

Bei der Verkleidung der Wände von den kowrowo-Mosaikfliesen muss man die Schicht der zement-sandigen Lösung des Bestandes 1:3 von der Dicke 4-5 mm vor allem auftragen. Dann legen den kleinen Teppich in die Schicht sweschenanessennogo der Lösung und drücken an die Gründung. Auf den zweiten Tag feuchten nach schwatywanija der Lösung das Papier zu Wasser an und nehmen von den Fliesen ab. Die Nahten zwischen den Fliesen füllen die Lösung aus.

die Öffnungen in den Wänden für die Anlage der Pfropfen am besten, in den Nahten zu veranstalten. Sie erfüllen elektrisch oder der Handbohrmaschine mit swerlom mit pobeditowym von der Spitze. Solcher swerlom können die Öffnungen und in der Fliese durchbohren, die an der Wand auf der zement-sandigen Lösung befestigt ist. Dazu machen an der Stelle der Öffnung Kerbe eine Spitze des Locheisens, damit swerlo auf glasurowannoj die Oberflächen der Fliese nicht glitt. Im Laufe der Arbeit es muss man zu Wasser periodisch kühlen. In die durchbohrte Öffnung vom Durchmesser 5-6 und der Tiefe stellen 25-30 mm plast- djubel, den hölzernen Pfropfen u.ä.

fest