die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Verkleidung gipsokartonnymi von den Blättern (die Uhr 2)

Für die Verkleidung der Abhänge und der Nischen machen die Ausgangsmateriale aus den Streifen gipsokartona. Vom Blatt schneiden den Streifen in der Breite, die der Summe der Breite des Abhanges und die Breiten jenen Teiles der Wand gleich ist ab, wohin der Streifen kommen wird. Dann machen an der Stelle der Biegung des Streifens Anschnitt, die Ausgangsmateriale biegen, feuchten die Kanten an und nehmen die Fasen ab. Die vorbereiteten Streifen kleben auf dem Mastix.

Für die Verkleidung sakrugleni des kleinen Radius, die sich in den alten Wohnungen nicht selten treffen, in der Pappschicht der Blätter machen die querlaufenden Anschnitte mit dem Schritt die 2-3 cm auf der Seite, die sich bei der Verkleidung ausbreiten wird. Von anderen Wörtern, für die konkaven Oberflächen machen die Anschnitte von der Seite, die zur Wand gewandt ist, und für konvex - von der Vorderseite. Das vorbereitete so Blatt biegen entsprechend der Form der Wand. Dabei platzt die Gipsschicht an den Stellen des Anschnittes der Pappe, das zulassend, die notwendige Form zu bekommen.

existiert andere Aufnahme des Erhaltens krummlinig gipsokartonnych der Blätter. In diesem Fall befeuchten das Blatt, bedecken vom feuchten Sackleinen, zum Beispiel, und ertragen in solchem Zustand die 10-12 Uhr das Befeuchtete so Blatt beim Auflegen zur krummlinigen Oberfläche erwirbt ihre Form.

Wenn im Laufe der Verkleidung gipsokartonnymi von den Blättern waren die Defekte der Gesichtsoberfläche - die Einbeulung oder das Loch aufgedeckt, solche Stellen ist saschpatlewat vom Gipsmastix möglich. Die Löcher der bedeutenden Umfänge machen vom Stück gipsokartona zu. Dazu legen auf das Loch das Pauspapier auf und umgeben vom Bleistift die Kontur des beschädigten Grundstücks. Dann schneiden dem Messer oder der Säge das Stück der nötigen Form aus, legen darauf tylnuju die Seite die Gipslösung oder den Mastix auf und stellen in die Öffnung des beschädigten Grundstücks ein. Danach ist schpatljujut die Nahten vom Gipsmastix sorgfältig.

der Mastix und die klebenden Bestände für priklejki der Blätter, sowie für schpatlewki der Grenzen zwischen ihnen prigotowljajutsja aufgrund des Gipses mit dem Einschluss in den Bestand verschiedener Füllmassen und der Zusätze, die schwatywanije verzögern. Zu den am breitesten Verwendeten verhalten sich gipsoklejewaja, gipsoopilotschnaja und anderer Mastix.

bereiten Gipsoklejewuju den Mastix so vor. In 2,5-3 l des Wassers weichen 1 kg des trockenen tierischen Leims ein., Nachdem er rasmoknet, 1 kg des Kalkbreis ergänzen. Die Mischung kochen auf kleiner Flamme, sorgfältig vermischend. Die bekommene Masse trennen in 10 l des Wassers und von diesem Bestand schließen den Gips. Die Frist schwatywanija 40-50 Minuten

Gipsoopilotschnaja schließt der Mastix 1 Teil ein (nach der Masse) des Gipses, 1-1,5 Teile des Holzsägemehls und das Wasser mit ist es samedlitelem schwatywanija kalkig-klejewym. Sie prigotowljajut auf folgende Weise: den Gips vermischen mit dem Sägemehl sorgfältig und schließen klejewoj zu Wasser (auf 2,5 l des Wassers 250 g des Leims). Das Wasser mit es ist samedlitelem schwatywanija kalkig-klejewym wird bis zur nötigen Konsistenz ergänzt.

Zum Bestand des sulfitno-alkoholischen Mastixes gehört 1 kg sulfitno-alkoholisch die Liedermacher, 4 l des heissen Wassers und den Gips, der in der Zahl, die die Arbeitskonsistenz des klebenden Mastixes gewährleistet, die erinnernde dicke saure Sahne einführen.

Ist es der Mastix Gipso-kalkig-klejewaja wird aus dem Gips und dem Wasser (auf 1 kg des Gipses die 0,5 l des Wassers) mit der Ergänzung mesdrowogo oder des Knochenleims - 20 g, des Kalkbreis - 0,5 kg und des kleinen Sandes 1,5 kg hergestellt.

die Frist schwatywanija solchen Mastixes - 40-50 Minuten wird Sie für schpatlewki der Grenzen verwendet.

besteht die Verkleidung nach dem hölzernen Skelett mit der Hilfe der Schrauben und der Nägel aus solchen Operationen: die Markierung der Oberfläche, die Einrichtung der Pfropfen, die Anlage und die Befestigung des hölzernen Skelettes nach den Leuchttürmen, die Vorbereitung und rasreska der Blätter, die Anlage und die Befestigung der Blätter.

den unter die Verkleidung Vorbestimmten Raum muss man vorläufig, um markieren die geforderte Zahl der Blätter, ihre Umfänge nach der Breite und der Länge, die Umfänge dobornych der Blätter, den Aufstellungsort des Skelettes und der Pfropfen oder djubelej für seine Befestigung zu bestimmen. Das Skelett für die Befestigung der Blätter wird aus bruskow vom Schnitt 15X50 mm hergestellt, die zu den Pfropfen entlang den Wänden mit dem Schritt nach der Höhe des Raumes 50-60 angeschlagen werden siehe Bruski sollen antisseptirowany kremneftoristym Natrium oder chlordanom sein.

werden die Pfropfen für die Befestigung bruskow mit dem Schritt die 80-100 cm nach der Länge der Wand festgestellt. Für die Anlage des Pfropfens in der Wand aus dem Ziegel, dem Stein, gipsobetona u.ä. (die Ausnahme bilden die Stahlbeton- und hölzernen Wände) vom Meißel schlagen das Netz vom Umfang 35X35 und der Tiefe 45-50 mm aus. Das Netz soll nach innen ausgedehnt werden, damit sich der hölzerne Pfropfen piramidalnoj oder der konischen Form in der Wand besser hielt. Das Netz muss man gut auswaschen (es ist von der Gummibirne) möglich. Den hölzernen im Wasser angefeuchteten Pfropfen von der Länge 40-45 mm, bolscheje deren Gründung 30X30 mm gleich ist, führen von der breiten Seite ins Netz ein, das die Gipslösung gefüllt ist. Die Überschüsse der Gipslösung entfernen, und den auftretenden Teil des Pfropfens sägen.

setzen sich die Netze für die Anlage des Pfropfens auch bei der Hilfe schljambura vom Durchmesser 30-35 mm durch. Es kann man am meisten vom Abschnitt des Rohres herstellen, deren ein Ende man gezahnt mit Hilfe der Feile machen muss.

In der Betonwand des Netzes für die Anlage der Pfropfen werden vom Elektrobohrer mit pobeditowym von der Spitze und dem Locheisen (oder dem Meißel) gemacht, die es abwechselnd zu verwenden ist nötig. Die Pfropfen in der Betonwand ist nötig es auf der zement-sandigen Lösung des Bestandes 1: 3 festzustellen.

Zum hölzernen Skelett festigen die Blätter von den verzinkten Nägeln mit den breiten Hüten oder den Schrauben. Die Nägel verfügen nach dem Perimeter des Blattes durch 400 mm, von der Kante auf 10-20 mm, sowie in der Mitte des Blattes durch 600 mm zurücktretend. Die Grenzen zwischen den Blättern, sowie machen die Anschlussstellen der Blätter zu den Wänden gipsoklejewoj schpatlewkoj zu. Wenn die Blätter obschatyje die Kanten haben, so machen die Nahten vom Mastix sapodlizo mit der Oberfläche der Blätter zu und bekleben nach dem Austrocknen vom Papierband oder dem Mull auf dem Leim KMZ. Dann schleifen sie schpatljujut vom Schmirgelpapier eben. Bei den Blättern ohne obschatych der Kanten vor dem Zumachen der Grenzen nach ihren längslaeufigen Rändern schneiden die Pappe in der Breite bis zu 6 ab siehe Nach der offenen Oberfläche des Gipses tragen die Schicht schpatlewki auf, kleben den Streifen des Mulls auf und wieder schließen schpatlewkoj.

bekleben die Schrauben oder die Nägel in der Mitte der Blätter vom Papierband oder dem Mull und schpatljujut auch. Die vorbereitete so Oberfläche tapezieren aus oder färben.

Nach dem hölzernen Skelett, sowie nach majatschnym den Streifen aus gipsokartona kann man die Blätter, die vorläufig von den Tapeten fertiggestellt sind, film- oder den Rollenmaterialien festigen. Es können wie die Blätter der werkseigenen Herstellung - "-хъюЁ" sein; als auch die Blätter, die in den häuslichen Bedingungen vorbereitet sind. Für oklejki mit den Tapeten und den Filmen vom Umfang 1200X3000 zerschneiden mm das Blatt auf zwei und zerbrechen. Wenn sich die Kanten der Blätter nicht ganz eben ergeben haben, kann man sie vom Hobel und dem Schmirgelpapier bearbeiten. Danach die Gesichtsoberfläche gipsokartonnogo des Blattes gruntujut tapezieren oder den Filmen eben aus. Dabei ist es raskraiwat die Materialien so notwendig dass sie auf tylnuju die Seite des Blattes auf 50-70 mm kommen.

die Gesichtsoberfläche gipsokartonnych der Blätter manchmal streichen fett oder den Nitrofarben an. Für das Erhalten der unebenen Faktura auf die Schicht neprossochschej die Farben kann man durch das Sieb den grossen Sand durchsieben und es ist nochmalig, überzustreichen. Für dieses Ziel verwenden melkodroblenyj den Stein mit dem Durchmesser der Körner 2,5-5 mm.

Wenn die Kanten der Blätter eben und beim Kopplungsmanöver wird die feine, ebene Naht erhalten, die dekorativen Paneele kann man mit der Hilfe fanernych der Laschen vom Umfang 100X300 mm, befestigt zu ihrer tylnoj der Seite von den kurzen Schrauben (festigen nach der Länge des Blattes von jeder Seite festigen gewöhnlich vier Laschen). Das Blatt stellen an die Wand heran und die Laschen der rechten Seite von den Nägeln oder den Schrauben festigen zum Skelett. Das folgende Blatt stellen so fest dass seine Laschen (sie sind bezüglich der Laschen vorhergehend verschoben) für tylnuju die Seite des ersten Blattes eingehen.

Anstelle des hölzernen Skelettes kann man die Streifen gipsokartona in der Breite daneben 10 verwenden siehe Nach proweschiwanija die Oberflächen oben und unten festigen die Wände auf der Gipslösung die horizontalen Streifen, und dann senkrecht mit dem Schritt 600 mm zunächst. Zwischen den horizontalen Streifen und den Oberflächen des Fußbodens ist nötig es und der Decke die Spielraüme in 2 abzugeben siehe Auf das befestigte Skelett aus gipsokartonnych der Streifen gezahnt schpatelem tragen die feine Schicht des klebenden Gipsmastixes auf. Dann bringen das Blatt heran, drücken von seiner Regel zu gipsokartonnym den Streifen und, wenn es notwendig ist, ebnen.

Wenn die Kanten der Blätter ungleichmäßig, die Nahten zwischen den Blättern kann man hölzern plankami verschiedener Konfiguration bedecken.

muss man sich erinnern, dass bei der Verkleidung jede der beschriebenen höher Weisen zwischen den Blättern gipsokartona und dem Fußboden den Spielraum, der die 2 cm gleich ist abgeben müssen, der von den Verlegungen aus den Schnitzeln gipsokartona und hölzern rejek entsteht.

schneiden die Öffnungen für die Anlage der Schalter und der Steckdosen eng proresnoj noschowkoj aus. Jedoch wenn Öffnungen es ist viel, für die Beschleunigung der Arbeit kann man den speziellen Aufsatz für den Drillbohrer in Form von gezahnt koronki vom Durchmesser, der dem Durchmesser der Öffnung gleich ist verwenden.

der elektrischen Leitung werden an den Wänden in der gewöhnlichen Weise angelegt. Alle Schachteln für die Anlage der Schalter, der Steckdosen und der übrigen Elektroarmatur stellen an den nötigen Stellen fest und festigen von der Gipslösung in der Absicht, dass sich nach der Verkleidung der Wände des Randes der Schachteln im Niveau der Ebene der Blätter befanden.

die Verkleidung der Decke gipsokartonnymi von den Blättern

die Abb. 36. Die Verkleidung der Decke gipsokartonnymi von den Blättern

wird die Verkleidung der Decken in der selben Reihenfolge, dass auch der Wände erfüllt. Jedoch muss man während der Befestigung die Blätter von den T-bildlichen Stützen (der Abb. 36) drücken, ihrer von den Stirnseiten in der Entfernung, die dem Viertel der Länge des Blattes gleich ist verfügend. Die Theke der Stütze soll auf 20-30 mm mehr Höhen des Raumes sein, was dicht erlauben wird, die Blätter an die Decke zu drücken.

Bei der Arbeit mit gipsokartonnymi von den Blättern muss man sich erinnern, dass man sie leicht beschädigen kann. Deshalb ist nötig es beim Tragen und dem Einlagern der Blätter die Vorsicht zu beachten.