die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Anlage der Eisenwaren

befestigen die Schlingen auf den Türen, den Fenstern und den Klappfenstern an den Kanten obwjasok der Leinen und der Fensterflügel. Meistens stellen zwei Schlingen auf das Türleinen und den Fensterflügel fest. In einigen Fällen, wenn die Türen aus dem schweren Holz erfüllt sind, stellen drei Schlingen fest. Die Türschlingen stellen in der Entfernung 150-300 mm vom Oberteil und dem Unterteil der Leinen auf. Keinesfalls darf man die Schlingen auf horizontal bruski obwjaski der Türen feststellen. Die Fensterschlingen stellen in der Entfernung 150 mm vom Oberteil und dem Unterteil der Flügel auf, darauf folgend, dass sie sich in den Verbindungsstellen bruskow nicht einrichten. Die Schlingen sollen in den Körper obwjaski sapodlizo mit ihrer Oberfläche unbedingt eindringen. Dazu markieren zunächst die Aufstellungsorte der Schlingen, umreißen die Kontur der Karten der Schlingen auf der Stirnseite obwjaski und Stemmeisen machen die Netze, deren Tiefe der Dicke der Schlingen gleich ist. Danach die Ebene des Netzes säubern so akkurat damit die Schlingen zur Oberfläche dicht angrenzten, und befestigen von den Schrauben.

Bei der Befestigung der Schlingen muss man folgen, dass sie bauty (die axialen Kerne) für die Ebene des Leinens oder des Flügels hinausgehen und befanden sich auf einer Achse nach der Vertikale. Die Nichtbefolgung dieser Bedingung kann dazu bringen, dass die Tür oder zu öffnen selbst geschlossen werden wird. Außerdem soll die Entfernung vom Rand der Karte der Schlinge bis zum Winkelrand der Stirnseite nach obwjaske die Leinen nicht weniger als 5 mm, und den Spielraum zwischen bautom und dem Leinen - 2-3 mm bilden.

stellen Wresnyje der Klinke mit den Griffen-schponkami so fest. Vor allem, markieren den Aufstellungsort des Griffes (sie soll in der Entfernung 800-1100 mm vom Fußboden sein), dann machen Abruf unter den Körper der Klinke mit der Hilfe swerla und des Stemmeisens, und danach durchbohren die durchgehende Öffnung für den Kern, auf den die Griffe mit plankami gepflanzt werden. Den Körper der Klinke stellen ins Netz fest und festigen von den Schrauben. Weiter stellen in die quadratische Öffnung des Körpers der Klinke den quadratischen Kern ein, und danach stellen die Griffe mit plankami fest und festigen von ihren Schrauben. Für die weiche lautlose Arbeit schmieren die sich bewegenden Teile der Klinke mit der technischen Vaseline oder dem Öl ein.

stellen die Griffe-Klammern auf in der Absicht, dass beim Schließen oder dem Aufmachen die Finger für die Schachtel oder die zweite Hälfte dwupolnoj die Tür nicht berührten.

Bei der Anlage der Griffe auf der Tür mit dem Blindschloss soll die Achse der Pfoten der Griffe mit der Achse kljutschewiny übereinstimmen.

stellen die Kastenschlösser hauptsächlich auf die Eingangstüren. Sie nehmen sich von den Schrauben von der inneren Seite der Tür zu obwjaske zusammen. Dazu muss man mit der Hilfe swerla und des Stemmeisens die Öffnung für den Kern des Schlosses machen. Das Schloss verwenden der geplanten Stelle, bemerken die Anordnung der Vorderleiste auf der Stirnseite der Tür und vom Stemmeisen vertiefen unter sie das Netz. Danach das Schloss stellen an die Tür und dem Bleistift heran oder schilom planen die Aufstellungsorte der Schrauben. Die Leiste soll sapodlizo mit der Oberfläche der Stirnseite des Türleinens eingeschnitten sein. Das Schloss gefestigt, bedecken die Tür und bemerken die Anordnung sapornoj die Schachteln, die von den Schrauben auch befestigen.

stellen die Blindschlösser zusammen mit der Türklinke in der Regel fest, in der es die Spalte für den Schlüssel gibt. Das Schloss schneiden in den Seitenbalken obwjaski des Türleinens ein. Wenn man die Tür filentschataja, verfolgen muss, dass das Schloss gegenüber dem mittleren Balken obwjaski nicht eingeschnitten ist, da in diesem Fall das Netz schipowoje die Vereinigung der Tür schwächen wird.

Wie auch für den vorhergehenden Fall markieren die Stelle wreski des Schlosses vor allem. Dafür es verwenden von der Seitenseite zu obwjaske, vom Bleistift umgeben die Konturen des Schlosses und schilom planen die Öffnung für den Schlüssel. Dann verlegen mit der Hilfe ugolnika die zukünftige Anordnung des Schlosses für die Stirnseite obwjaski und nach der Achse von ihrem Bleistift bemerken die Dicke des Schlosses. Entsprechend der umrissenen Kontur durchbohren seit der Stirnseite der Tür etwas Öffnungen auf die Tiefe des Schlosses, die auf den Türen bemerkt ist, und dann vom Stemmeisen räumen das Netz genau nach dem Körper des Schlosses auf. Nach primerki des Schlosses umgeben die Kontur der Vorderleiste und unter sie machen Vertiefung in der Absicht, dass sie sich sapodlizo mit der Ebene der Stirnseite obwjaski einrichtete. Dann ebenso, wie und bei der Anlage des Kastenschlosses, die Tür bedecken und bemerken den Aufstellungsort sapornoj der Schachtel oder der Leiste, die sich auf dem Türrahmen einrichtet.

werden die Anbauschlösser auf uschki oder der Lasche angehängt, die es am besten ist, zur Stirnseite seiten- obwjaski die Türen und die Schachteln zu festigen. Damit sich die Tür frei öffnete, Sollen die Laschen sapodlizo mit der Ebene der Stirnseite obwjaski und des Türrahmens eingeschnitten sein und sind mit Hilfe der Schrauben gefestigt.