die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Herstellung der dekorativen Erzeugnisse aus dem Gips (die Uhr 2)

der Guß der Erzeugnisse aus der Gipslösung . Zum Bestand der Stuckarbeiten nach der Herstellung und der Anlage der dekorativen Erzeugnisse aus der Gipslösung gehören die folgenden Operationen: die Vorbereitung der Modelle, die Herstellung der Formen, der Guß der Erzeugnisse in den Formen, die Anlage der Fertigwaren. Jedoch kann bei der Nutzung reljefnych der Fliesen die Zahl der Operationen darauf Kosten von verringert sein, was anstelle der Herstellung des Modells in die Form fertig reljefnuju die Matrix aus dem Gummi, des Plastes u.ä.

legen

ist das Modell ein zukünftiges aus irgendwelchem Material erfülltes Erzeugnis nach der Zeichnung, der Zeichnung oder der Fotografie. Vom Modell bekommen die Form für den Guß der Erzeugnisse nachher.

das Modell kann man aus dem Gips, des Tones, des Plastilins machen, des Baumes usw. Für die Herstellung der Modelle dekorativ reljefnych der Platten oder der Fliesen kann man den Gips verwenden. Notwendig reljefnyj das Ornament schneiden entsprechend der Technologie aus, die in der Abteilung "рхчіср nach ушяёѕ" beschrieben ist;. Das bekommene Gipsmodell decken mit dem Schellack ab.

Manchmal das Modell bilden aus den abgesonderten Elementen, die ausgeschnittenen aus dem Gips und auf die im Voraus gegossene Gipsplatte aufgeklebt werden. Dazu zeichnen auf der Gipsplatte die notwendige Zeichnung auf, und dann von der Gipslösung kleben die ausgeschnittenen Details auf. Dann machen alle Spalten und die Ungleichmäßigkeit sorgfältig zu, die Oberfläche säubern klein weich schkurkoj, und nach prossuschki lackieren. Die Modelle gerade tjag, d.h. pogonaschnych der Erzeugnisse verschiedener Konfiguration, erfüllen aus dem Gips mit Hilfe der Schablone. Zum Hauptelement der Schablone dient das Formbrett, das unter dem Winkel 90° beschnitten ist; die aus prjamoslojnoj, nicht sutschkowatoj ostrogannoj die Hölzer machen. Auf dem Brett in der Spiegeldarstellung schneiden die notwendigen Konturen des Luftzuges aus. Die Zeichnung verlegen auf das Brett, ihr die auf dem Papier dargestellte Zeichnung und nakalywaja von seiner irgendwelcher Spitze nach der Kontur verwendend oder, unmittelbar die Zeichnung auf dem Brett aufzeichnend. Die verlegte Zeichnung schneiden nach der Kontur mit der Schrägung so aus damit ein Rand des Brettes den Winkel 30-40°.

hatte

ist das Formbrett für den Schutz von schnell istiranija über die Lösung sehr häufig decken tonkolistowoj mit dem verzinkten Stahl ab. Dazu schneiden von ihr genau solches Profil aus und schlagen es auf die Wand der Schablone mit dem spitzen Winkel an, wonach von der Feile sorgfältig bearbeiten.

Dann beginnen die Herstellung anderer Elemente der Schablone: der Schlitten, poloska und podkossow. Die Schlitten dienen für die Anlage auf ihnen des Formbrettes. polosok wird zur unteren Seite der Schlitten angeschlagen und dient für die genaue Richtung der Schlitten nach richtend rejke. podkossy, sind für die Fixierung des Formbrettes in der aufgegebenen Lage (der Abb. 59) seinerseits vorbestimmt. Alle Details der Schablone sollen stroganymi sein, damit es stschischtschalsja nalipschi die Gipslösung leichter ist.

Für die Ausführung fest (wytjagiwanija) des geraden Luftzuges die Schablone stellen auf den hölzernen Schild, auf einer dessen Stirnseiten richtend, auftretend über der Ebene des Schildes auf etwas Zentimeter gefestigt ist. Damit es auf dem Schild bequem war, zu arbeiten, legen es auf den Tisch oder die Werkbank, dessen Oberfläche aus einfach nestroganych, gruntujut smetanoobrasnym von der Lösung in diesem Fall hergestellt sein kann, die hier von der Regel ebnen. Nach dem vollen Verhärten der Lösung den Boden bearbeiten ziklej, so die glatte ebene Oberfläche bekommend, die dann schellatschnym mit dem Lack abdecken.

die Schablone stellen auf den Schild so fest damit polosok richtend rejki betraf. Man muss darauf folgen, dass die Dicke des Modells nach dem ganzen Schnitt des Erzeugnisses 3-4 nicht übertritt siehe An jenen Stellen, wo es sie als mehrere diesen Umfang gibt, machen die Futter für die Bildung der Leeren im Gipsluftzug. Die Futter können aus dem Ton oder aus Holz, gelehmt sein. Damit der Gips vom Futter leichter zurückblieb, decken den Ton mit dem Papier ab.

des Modells als 100 cm nicht länger zu sein, da solche des Luftzuges korobjatsja und die Geradlinigkeit verlieren.

die Schablonen für wytjagiwanija der Modelle tjag (pogonaschnych der Elemente): und - gerade; - krummlinig; 1 - richtend rejka; 2 - polosok; 3 - der Leiste ' 4 - die Schablone; 5 - der Boden; 6 - stapnaja okowka; 7 - radiusnaja rejka; 8-zentrowoj der Stift; 9 - die ferne Stütze; 10 - der Luftzug

die Abb. 59. Die Schablonen für wytjagiwanija der Modelle tjag (pogonaschnych der Elemente) :
Und - gerade; - krummlinig; 1 - richtend rejka; 2 - polosok; 3 - der Leiste; 4 - die Schablone; 5 - der Boden; 6 - stapnaja okowka; 7 - radiusnaja rejka; 8 - zentrowoj der Stift; 9 - die ferne Stütze; 10 - der Luftzug

Vor dem Anfang der Arbeit richtend rejku, polosok und die Schablone für das beste Gleiten empfehlenswert, mit dem Schmieren, zum Beispiel, der Vaseline abzudecken. Danach in gipsowke trennen die Gipslösung, ertragen weniger 1 Minen bis zu schwach sagustenija und legen vom Schulterblatt in jene Stelle auf, wo sich die Schablone bewegen wird. Nach der gelegten Lösung versetzen die Schablone nicht von der abgeschnittenen Seite vorwärts langsam, die Lösung abnehmend und so das Profil des Luftzuges entsprechend der Kontur der Schablone aufmachend. Dabei bleibt ihre Oberfläche uneben. Bei der Bewegung von der abgeschnittenen Seite vorwärts glättet das Formbrett die Lösung. Deshalb wytjagiwanije tjag wird auf zwei Etappen eben geteilt: erstens glätten von der nicht abgeschnittenen Seite mit dem spitzen Winkel stschischtschajut die Lösung, und dann der abgeschnittenen Seite es. Bei nochmalig nabrassywanii der Lösung muss man die sich auf die Oberfläche bildenden Muscheln ausfüllen. Es ist nötig zu meinen, dass im Laufe der Arbeit die Schablone nur zu einer Seite die ganze Zeit schieben, d.h. Für die folgende Bewegung es verlegen zur Ausgangslage. Wytjagiwanije von der nicht abgeschnittenen Seite setzen fort, bis sich das ganz glatte Profil des Luftzuges ohne Muscheln und die Unebenheiten bildet., Nachdem der bekommene Luftzug verhärten wird, strecken die Schablone nach der Oberfläche des Modells noch einmal, die obere Schicht abschneidend. Es muss man machen in Zusammenhang mit Besonderheit des Gipses bei Verhärten stark ausgedehnt zu werden und, die Schablone zu verkeilen, was die weitere Arbeit am Modell erschwert. Bevor die Abnahme der oberen Schicht des Modells zu beginnen, muss man gut die Oberfläche zu Wasser befeuchten.

Nach ihm das Modell feuchten vom flüssigen Gips an und mehrmals strecken die Schablone von der abgeschnittenen Seite vorwärts, so nach den deutlichen, geraden und reinen Linien strebend. Die Enden des bekommenen Modells beschneiden im rechten Winkel und akkurat säubern vom kleinen Schmirgelpapier.

dehnen die Modelle der krummlinigen Elemente auch mit Hilfe der Schablone, die auf rejke festigen, gepflanzt auf zentrowoj den Stift aus, dank ihm bewegt sich die Schablone nach dem Kreis. Stellen die Schablone so her. Zunächst schneiden das notwendige Profil des Luftzuges im Formbrett und okowywajut tonkolistowoj vom verzinkten Stahl aus. Zu Ende des Formbrettes, entfernt vom Zentrum des Luftzuges, schlagen die Leiste von der Länge die 10-20 cm an, die zu den Schlitten dient. Die Enden der Schlitten schrägen in der Art von den Kufen für das Erhalten des Gleitens nach dem Boden. Zu anderem Ende des Formbrettes schlagen rejku mit der Öffnung auf dem Ende an. Die Länge rejki wird so ausgewählt damit sich die allgemeine Entfernung von den Schlitten bis zur Öffnung in rejke dem Radius des notwendigen krummlinigen Luftzuges gleichstellte. Für die Ausführung der runden Steckdose, zum Beispiel, habend die fliessende Vergrößerung des Reliefs zum Zentrum, machen eine entsprechende Schablone, in der die Stellen für den Stuck des Ornaments vorsehen. Stellen das Modell in solcher Reihenfolge her.

Auf sagruntowannom den Schild ernennen das Zentrum und in ihn schlagen den Nagel ein, auf den rejku der Schablone mit der Öffnung pflanzen. Die Schablone um die Achse drehend, bestimmen die Stelle für nabrassywanija der Lösung. Dabei bedingt das Niveau, auf dem die Schlitten gefestigt sind, die Dicke der zukünftigen Steckdose. Dann werfen die Lösung und drehen die Schablone um die Achse, ausdehnend, so der Kreis. Wenn unter die Schlitten die Lösung gerät, ist es es stschischtschat unbedingt notwendig, da nalipschi die Lösung die Dicke der Steckdose vergrössern wird.

modellieren Alle Elemente des Ornaments der Steckdose aus dem Ton. Wenn das Ornament symmetrisch, so modellieren eines der wiederholten Elemente des Ornaments in 1 / 8 , 1 / 6 oder 1 / 4 den Teil der Steckdose, den dann im Gips gießen und die Details ausarbeiten. Aus dem bekommenen Guß machen eine elastische Form und gießen die notwendige Zahl der Segmente des Ornaments, die auf die Gründung der Steckdose von der Gipslösung aufkleben.

stellen die Modelle aus dem Ton auch auf den speziellen hölzernen Schilden her, deren Stirnseiten nach dem ganzen Perimeter hölzern rejkoj, auftretend auf 15-20 mm gebeschlagen sind. Die Oberfläche des Schildes muss man mit dem tönernen Boden abdecken. Dazu feuchten die ganze Fläche des Schildes zu Wasser an, dann reiben vom Stück des weichen Tones, und danach auf die ganze Oberfläche des Schildes legen den Ton. Die Überschüsse und die Ungleichmäßigkeit des gelegten Tones nehmen eben ostrogannoj hölzern rejkoj ab oder von der Regel, sie nach Bord des Rahmens durchführend. Wenn es die Muscheln gibt, füllen sie den Ton aus und wieder ebnen rejkoj. Diese Operation muss man durchführen, bis die Oberfläche des Bodens eben und glatt wird.

den Ton für den Stuck der Modelle muss man und gut durchnässen, vermischen. Dafür sie legen in die Kapazität von den Schichten auf 15-20 cm und überfluten mit dem Wasser auf die Tage. Der Ton soll rasmoknut bis zu testoobrasnogo die Zustände. Dann stellen sie auf den hölzernen Schild aus und sorgfältig vermischen. Im Laufe der Vermischung ist es empfehlenswert, nach dem Ton vom metallischen Kern oder dem Rand hölzern rejki zu schlagen. Der gut vorbereitete Ton soll sich von den Fingern leicht aufwärmen, zu den Händen nicht festklebend. Damit der Ton bei der Aufbewahrung nicht vertrocknete, bedecken sie vom im Wasser angefeuchteten Lappen unbedingt, ist es vom Sackleinen am besten. Das Modell aus dem Ton modellieren auf gruntowannom den Schild nach den Skizzen, den Zeichnungen oder der Fotografie. Im Laufe des Stucks benutzen den minimalen Werkzeugsatz, der die Reitgerten aufnimmt, die Schlingen, kijanku und den Zirkel. In der Arbeit am Modell zunächst stellen die Gründung der Platte her, dann auf ihr markieren die Zeichnung und modellieren die Hauptelemente der Ornamente, von den grossen Formen zu den Details übergehend.

Bei der Arbeit an den Modellen der kleinen Erzeugnisse anstelle des Tones verwenden das Plastilin häufig. Er ist davon bequem, dass man es mehrfach verwenden kann.

die Modelle kann man auch aus Holz herstellen, aussägend oder, auf der Werkbank die abgesonderten Elemente des Reliefs drehend und aufklebend oder, sie auf das Brett mit der im Voraus vorbereiteten Zeichnung anfüllend.

die Herstellung der Formen. Wenn das Relief des Modells der Fliese unkompliziert, und alle senkrechten Wände der Elemente des Reliefs die Neigungen haben, die frei abzunehmen die harte Form erlauben, so bereiten solche Form aus der Gipslösung unmittelbar von den Modellen aus verschiedenen Materialien vor. Für die Vorbereitung zelnej der Gipsform das Modell, das lackiert ist, legen auf die Marmorplatte oder das dicke Glas, und ringsumher festigen auf der Gipslösung den Rahmen aus hölzern rejek, des Furniers, naresannych der Streifen des Glases und anderer Materialien. Wenn man die Kontur kriwolinejen, den Rahmen aus dem Dacheisen (tonkolistowoj des verzinkten Stahls machen kann). Vor dem Ausguss der Gipslösung das Modell und den Rahmen decken mit dem Schmieren ab. Überfluten das Modell smetanoobrasnym mit der Gipslösung. Nach prossuschki die Form nehmen um den Modellen und der inneren Oberfläche ab lackieren.

Wenn hat das Modell aus dem Ton oder dem Plastilin das komplizierte Relief, zunächst machen eine vorläufige Form, und dann den Gipsguß.

die Technologie der Herstellung der vorläufigen Form vom Modell, zum Beispiel, die Steckdosen, solche. Zunächst bereiten die Gipslösung auf dem von den farbigen Pigmenten angestrichenen Wasser vor. Die Lösung soll die Konsistenz der flüssigen sauren Sahne haben. Mit der bekommenen Lösung von der Schicht von der Dicke decken 2-3 mm das Modell ab, das auf das Glas oder die Marmorplatte gelegt ist., Nachdem die Lösung gefasst wurde, tragen über seiner die dickere Lösung von der Schicht 20-50 mm auf. Nach dem Verhärten des Gipses die Form wenden um und ist, um die kleinen Details des Reliefs nicht zu beschädigen vorsichtig, entfernen aus der Form das Modell. Diese Arbeit ist es am besten, von den hölzernen Reitgerten oder von den Schabeisen, sowie zu Wasser unter dem kleinen Andrang zu verwirklichen. Die unbedeutenden Reste und die Spuren des Tones oder das Plastilin entfernen von der Kugel aus dem selben Material, ihm nach der Form walzend.

die Gereinigte so Form und auszutrocknen, innen zu lackieren. Vor dem Anfang des Gusses des Gipsmodells auf die innere Oberfläche tragen stearinowuju das Schmieren auf. Die vorbereitete Form überfluten mit der Gipslösung, und nach schwatywanija der Lösung wenden um und legen auf den Arbeitstisch für die Befreiung des gemachten Gusses die Form.

befreien sie in der nächsten Reihenfolge. Zunächst schlagen die obere Schicht der Form vom Meißel ab, bis vom gewöhnlichen Gips die farbige Schicht scheinen wird. Es bedeutet, dass bis zum Guß 2-3 mm blieben, deshalb die weitere Arbeit muss man mit der maximalen Vorsicht durchführen, um den Guß nicht zu beschädigen. Mit Hilfe verschiedener Instrumente können alle Details des Modells sorgfältiger durchstudiert sein, was die Qualität des Ornaments erhöhen wird.

das Ausgearbeitete Modell trocknen aus und lackieren, wonach sie zur Herstellung der Reinform fertig ist. Die Formen der Erzeugnisse mit dem tiefen und komplizierten Relief ist es am besten, aus klejewogo des Bestandes oder formoplasta herzustellen. Für das Erhalten klejewogo des Bestandes die technische Gelatine im Wasser am 10-20 weichen die Minen zuerst ein, dann podsuschiwajut zwecks der Entfernung der Feuchtigkeit innerhalb einer Stunde und kochen in klejanke 1,5 Stunden. Für die Erhöhung der Elastizität und der Haltbarkeit der zukünftigen Form in die Masse ergänzen das Glyzerin (500 g des Glyzerins auf 1 kg der trockenen Gelatine), und damit die Form nicht verfaulte, kann man 3-5 g des Phenols ergänzen.

bereiten Klejewuju die Masse aus mesdrowogo des Leims auf die gleiche Weise vor, weichen den Leim im Wasser im Laufe von den Tagen nur ein. Stellen klejewuju die Form auf folgende Weise her. Das vorbereitete Modell legen auf das dicke Glas oder die Platte, und um sie in der Entfernung veranstalten 20-30 mm den Rahmen aus dem Glas, hölzern rejek und anderer Materialien und fixieren sie von der äusserlichen Seite von der Gipslösung. Die Höhe des Rahmens soll die Höhe des am meisten oberen Punktes des Modells nicht weniger als auf 10 mm übertreten. Danach auf das Modell, die Gründung und den Rahmen von der inneren Seite tragen stearinowuju das Schmieren oder die Vaseline auf. Durch 15-20 entfernen der Minen die Überschüsse des Schmierens. Die klejewuju Masse kühlen bis zur Temperatur 35-45°Р, und dann überfluten mit ihr den Raum, der vom Rahmen gebildet ist, auf die ganze Höhe. Wenn klejewaja die Masse vollständig erstarren wird, entfernen den Rahmen und nehmen vom Modell die Form ab.

Damit wurde die Form von der Feuchtigkeit, ihrer dubjat von der gekühlten Lösung aljumokalijewych des Alauns nicht zerstört, wofür in 1 l des Wassers der Zimmertemperatur 120 g des trockenen Alauns auflösen. Anstelle des Alauns manchmal verwenden 30-40% Lösung des Formalins. Die Oberfläche talkom bestreut, waschen die Formen von der Lösung aus. Talk ist für die beste Aufnahme der Lösung notwendig. Diese Operation wiederholen nach prossuschki die Formen in 1 Uhr

Damit wurde die Form nicht deformiert, sie ist nötig es ins Gipsfutteral zu unterbringen. Dazu legen die Form wieder auf das Modell, machen nach den Winkeln der Vertiefung für die Fixierung, schmieren ein und decken mit der Gipslösung von der Schicht 20-30 mm ab. Wenn die Form der großen Umfänge, folgt, das Gipsfutteral fein rejkami oder dem Draht auszurüsten. Von der inneren Seite das Futteral lackieren.

sind die Formen aus formoplasta besonders elastisch, mit deren Hilfe man die Erzeugnisse mit dem Relief verschiedener Höhe und den Neigungen der Elemente des Ornaments herstellen kann.

stellen Formoplast in den Betriebsverhältnissen her. Schmelzen formoplast in tolstostennych die Kapazitäten aus den Aluminiumlegierungen auf der fetten Sauna oder im Becken mit dem Sand, der auf das Feuer gestellt ist. Die Temperatur der Schmelzung soll 130°Р nicht übertreten, damit formoplast die Eigenschaften nicht verloren hat. Überfluten formoplast, nachdem er im Laufe von 10-15 der Minen verteidigt werden wird, bis aus der Masse pusyrki der Luft hinausgehen werden.

Wenn ist das Modell aus dem Ton erfüllt, aus ihr machen Form ohne irgendwelche Vorbereitung. Das Modell aus dem Gips muss man heiss natürlich olifoj mit der Ergänzung 5-10% des Kolophoniums durchtränken, um die Porosität des Gipses zu verringern, die die Qualität der Form beeinflusst. Den Film, der sich auf den Modellen im Laufe des Auftragens olify bildete, es ist nötig von der Hand zu entfernen, die im Terpentin angefeuchtet ist.

das auf die glatte Gründung Gelegte Modell beschützen vom Rahmen aus hölzern rejek, des Glases oder dach- schesti, die von der Gipslösung oder dem Ton festigen. Den sich bildenden Raum überfluten geschmolzen formoplastom bei der Temperatur 125-128°Р. Richten die Masse bei naliwe auf den höchsten Punkt des Reliefs, was zur gleichmäßigen Verteilung formoplasta nach dem ganzen Modell beiträgt.

die Formen aus klejewoj die Massen und formoplasta kann man von beliebigen Modellen abnehmen, die aus den festen Materialien erfüllt sind: aus dem Gips (die Methode des Schnitzwerks nach dem Gips), des Holzes, des Metalls und anderer ähnlicher Materialien. Dabei muss man berücksichtigen, dass bei der Herstellung der Form aus formoplasta die Temperatur des Erweichens des Materials des Modells höher 130-140°Р.

sein soll