die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Herstellung der dekorativen Erzeugnisse aus dem Gips (die Uhr 3)

der Guß der Erzeugnisse . Die Gipsform muss man von der weichen Hand vor allem reinigen und, stearinowoj mit dem Schmieren oder der technischen Vaseline einschmieren. Dann überfluten die Gipslösung: zunächst die feine Schicht, es nach der Oberfläche der Form gleichmäßig verteilend, und überfluten danach die Form bis zum Oberteil, die Überschüsse nehmen rejkoj ab. Falls notwendig legen im Laufe des Ausgusses in die Lösung die Armatur. Wenn die Form poslojno, die Oberfläche der vorhergehenden Schicht vor dem Ausguss nassekajut für die beste Kupplung der Schichten überfluten. Zwecks der Erleichterung der Erzeugnisse in einigen Fällen Ausguss machen nicht auf die ganze Tiefe der Form, und, nur auf die Dicke 20-30 mm nach der ganzen Ebene, dabei die Erzeugnisse vom feinen kupfernen oder Aluminiumdraht ausrüstend. Die tylnuju Seite des Erzeugnisses muss man uneben machen, dazu machen auf ihr vom Messer borosdki von der Tiefe 3-4 mm.

Wenn wird die Gipslösung verhärten, die Form wenden vom Guß nach unten und vorsichtig prostukiwajut vom hölzernen Hammer um. Nach der Abnahme der Form und prossuschki ist das Erzeugnis, wenn es die Korrekturen nicht fordert, zur Nutzung fertig.

reinigen Klejewuju die Form auch vor dem Anfang der Arbeit und schmieren ein. Der Ausguss verwirklicht sich in solcher Reihenfolge. Der Prozess des Gusses in formoplastowych die Formen ist dem Prozess des Gusses in klejewych die Formen, mit jenem Unterschied ähnlich, dass es die Form vor dem Guß empfehlenswert ist, zu Wasser anzufeuchten.

In einigen Fällen brauchen die Erzeugnisse aus dem Gips die zusätzliche Nacharbeit: die sich auf die ebene Oberfläche bildenden Höcker entfernen vom Meißel und ziklej, die unebene Oberfläche schleifen vom kleinen Schmirgelpapier, die Muscheln machen von der Gipslösung u.ä.

zu

die Färbung der Erzeugnisse . Zwecks der Erhöhung der Dekorativität der Erzeugnisse aus dem Gips sie kann man farbig machen oder, bemalen, Bronze, das Gusseisen, den Baum u.ä. die Materialien imitierend.

die Imitation Bronze erzeugen so. Zunächst färben das Erzeugnis von der Ölfarbe, die ausgewählten unter die Farbe Bronze sowohl sikkatiwom als auch vom Terpentin verdünnt ist (in den gleichen Teilen). Bei der Auslese der Farbe ist es empfehlenswert, solche Farben, wie der Ocker goldig, stronzianowaja gelb und umbra zu verwenden. Wenn die Farbe vertrocknen wird, decken die Oberfläche des Erzeugnisses mit der feinen Schicht des Wachses, das im Terpentin aufgelöst ist ab, auf die von der Hand, die im Wachs angefeuchtet ist, den Bronzenpuder auftragen. Nach prossychanija die Deckung reiben vom Lappen für das Verleihen ihm des metallischen Glanzes ab.

die Befestigung potolotschnoj die Steckdosen: und - der Pfropfen unter die Schraube; 6 - die Schraube; in - gipsojeym die Lösung; g - die Überdeckung; d - der Steckdose

die Abb. 60. Die Befestigung potolotschnoj die Steckdosen :
Und - der Pfropfen unter die Schraube; 6 - die Schraube; in - die Gipslösung; g - die Überdeckung; d - die Steckdose

Für die Imitation des Gusseisens verwenden den Graphit. Die Oberfläche des Erzeugnisses zunächst decken mit der Ölfarbe ab, die ausgewählten unter die Farbe des Gusseisens und olifoj mit der Ergänzung sikkatiwa verdünnt ist. Nach dem Austrocknen das Erzeugnis reiben vom Graphit mit der Ergänzung der kleinen Zahl des Ockers ab, bleichte, ultramarina und der Mumie.

Bei der Imitation des Holzes das Erzeugnis muss man bemalen (siehe die Abteilung " Maljarnyje Ёрсю=№"). Vor pokraskoj es imprägnieren olifoj oder tauchen ins angeheizte Paraffin ein. Auf dieselbe Weise kann man das Gipserzeugnis unter den Marmor, terrakotu u.ä.

anstreichen

die Anlage und die Befestigung der Erzeugnisse. Die dekorativen Erzeugnisse aus dem Gips zur Oberfläche der Wände und der Decken festigen mit Hilfe der Gipslösung. Für die Fälle, wenn es erforderlich ist, die Erzeugnisse der großen Umfänge zu festigen, verwenden ankernoje die Befestigung zusätzlich.

die Reihenfolge der Arbeiten bei der Verkleidung der Wände durch die Gipsfliesen der kleinen Umfänge (bis zu 200X200 unterscheidet sich mm) nichts von der Verkleidung keramisch glasurowannymi durch die Fliesen. Jedoch gibt es in der Technologie der Arbeiten die Unterschiede. Zwischen den Fliesen geben die Nahten in der Regel nicht ab, da der Guß der Erzeugnisse aus einer Form die hohe Genauigkeit der Ladeumfänge der Fliesen bedingt. Bei der Anlage der Fliese auf ihre angefeuchtet tylnuju die Oberfläche mit den Kerben legen die flüssige Gipslösung auf und von der Hand drücken an die geplante Stelle. Wenn die Spalten in den Grenzen erscheinen, machen sie vom Gips auch zu und säubern vom Schmirgelpapier. Für die Verzögerung der Fristen schwatywanija der Gipslösung in ihn führen die Leime - mesdrowyj, PWA und andere in der Zahl bis zu 1 % des verwickelten Umfanges ein. Man muss sich erinnern, dass es die gefasste Lösung zu Wasser nicht zu trennen ist nötig und, für die Arbeit zu verwenden, da er schon die notwendigen Eigenschaften nicht haben wird.

darf man nicht das heisse Wasser für das Einweichen der Lösung verwenden, da es seine Geschwindigkeit schwatywanija vergrössert.

die Anlage und die Festigung pogonaschnych der Gipserzeugnisse der kleinen Breite (bis zu 10 cm) beginnen von den Winkeln der Wände mit prigonki nassucho der abgesonderten Abschnitte. Dann stellen die Details auf der Lösung fest. Die Grenzen zwischen ihnen machen von der Lösung zu und säubern.

Im Laufe der Arbeit muss man die vertikale Lage und die Horizontalität des Verpackens pogonaschnych der Erzeugnisse von der Schnur, rejkoj, dem Niveau, otwessom prüfen.

festigen die Grossen Elemente des Stucks von den Nägeln oder den Schrauben zusätzlich. Dazu veranstalten am Aufstellungsort des Erzeugnisses an der Wand die hölzernen Pfropfen, in die dann die Nägel eingeschlagen werden werden oder, die Schrauben durch die Öffnungen zugeschraubt zu werden, die im Voraus in den Gipsdetails durchbohrt sind. Damit die Hüte der Nägel und der Schrauben nicht sichtbar waren, sollen sie auf die Tiefe 3-4 mm versenkt sein, dann sind mit dem Nitrolack abgedeckt und sind von der Lösung zugemacht.

Potolotschnyje der Steckdose am besten, auf der Lösung mit der Anwendung der zusätzlichen Befestigung von den Nägeln festzustellen. Dazu bestimmen die genaue Stelle der Unterbringung der Steckdose, verwenden sie der Decke und bemerken die Kontur vom Bleistift. Dann tylnuju die Seite der Steckdose und den Aufstellungsort nassekajut. Nach ihm nach dem Kreis der Steckdose und Mitte ihrer durchbohren die Öffnungen unter die Nägel oder die Schrauben unter dem Winkel 60° in gleicher Entfernung voneinander; zur Oberfläche der Decke (gewöhnlich machen 4-6 Öffnungen). Die vorbereitete so Steckdose verwenden der Decke und vom Nagel oder dem Bleistift bemerken an der Decke des Aufstellungsortes djubelej oder der Pfropfen. Die Öffnungen in der Decke werden unter dem Winkel 60° auch durchbohrt;. Nach ihm auf tylnuju die Seite der Steckdose legen die flüssige Lösung auf, drücken sie an den Aufstellungsort so damit die Öffnungen in der Steckdose mit den Pfropfen oder djubeljami übereinstimmten. Dann schrauben die Schrauben zu so, dass die Hüte auf 3-4 mm versenkt waren, lackieren sie und beschmieren von der Gipslösung. Die Nahten zwischen der Decke und der Steckdose muss man von der Lösung auch zumachen und, (die Abb. 60 säubern).