die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

Peregorodoki mit der Verkleidung gipsokartonnymi von den Blättern (die Uhr 2)

Stellen die Scheidewand aus den Paneelen in solcher Reihenfolge auf. Am Aufstellungsort der Scheidewand auf dem Fußboden festigen rejku, die richtend bei der Montage der Paneele dienen wird. Dann bringen das Paneel in der senkrechten Lage zur Wand heran und stellen auf den Fußboden entlang richtend fest, an sie die Scheidewand drückend. Mit der Hilfe otwessa prüfen die vertikale Lage des Paneels und, wenn es notwendig ist, unterlegen unter sie das Stück des Furniers oder hölzern rejki. In den Falz des Paneels stellen schponku aus dem Streifen des Furniers oder drewesnowoloknistoj die Platten von der Dicke 4-5 mm und der Breite 17-18 mm fest. Die Länge schponki kann der Höhe des Paneels das Minus die Entfernung, die der Länge des Bolzens raspornogo die Einrichtungen gleich ist gleich sein. Das bestimmte so Paneel festigen mit der Hilfe rasporok vorübergehend.

Auf den oberen Rand des Paneels legen raspornoje die Einrichtung auf so, dass der Bolzen auf die Hälfte des Durchmessers in den Falz des Seitenrandes eingegangen ist, und dann beginnen die Montage des nächsten Paneels. Sie bringen zum Aufstellungsort heran, stellen zu richtend heran und rücken auf schponku des vorhergehenden Paneels hinauf, das in den Falz des Seitenrandes des Paneels eingehen soll. Die raspornoje Einrichtung wird sich liegend auf der Grenze der Paneele dabei erweisen. Danach wird einer der Beschäftigten auf den kleinen Montagetisch und vom Schraubenschlüssel schraubt den Bolzen bis zum Anschlag in die Überdeckung zu. Auf dieselbe Weise festigen alle Paneele.

An den Aufstellungsorten der Türöffnung stellen zusätzlich senkrecht bruski, die raskrepljajut zwischen dem Fußboden und der Decke und an den Paneelen befestigen. Außerdem blähen bruski horizontal bruskami im Oberteil der Tür und bei der Decke auf. Alle Stellen der Anschlüsse der Paneele zu den Wänden und der Decke füllen die schallisolierenden Materialien - den Schaumstoff, den Werg aus, von der mineralischen Watte usw. und bedecken naschtschelnikami aus hölzern rejetschek, lackiert, oder machen von der Gipslösung zu. Die Nahten zwischen den Paneelen machen von der Gipslösung auch zu, und die Oberfläche der Scheidewand tapezieren aus.

muss man naschtschelniki Falls notwendig, die Lage der Scheidewand tauschen abzunehmen, abwechselnd raspornyje die Schrauben loszuwinden und, die Paneele abzubauen. Nach der nochmaligen Montage ist es nur von neuem sakonopatit die Stellen der Kupplungen erforderlich, die Grenzen und die Besatzdeckung zu erneuern.

die Montierbare Plattenscheidewand aus gipsokartonnych der Blätter kann man ohne hölzernes Skelett montieren. Anstelle seiner machen die Ränder der Härte aus den Schnitzeln gipsokartona und befestigen am Blatt der Verkleidung, so das Halbpaneel bekommend. Dazu wählen etwas beschädigter Blätter und zerschneiden sie auf die Streifen mit der Breite 100 mm und der Höhe, die der Entfernung vom Fußboden bis zur Decke das Minus zwei Höhen der richtenden hölzernen Balken gleich ist. Dann kleben in der Mitte gipsokartonnogo des Blattes vom Leim PWA nach 4-5 naresannych der Streifen, die vom Stoß zusammengelegt sind. Damit sich die Streifen sicherer hielten, festigen sie von den Schrauben von der Länge 60 mm mit dem Schritt 30 mm. Die Zahl der Halbpaneele soll ausreichend für die Verkleidung der Scheidewand von zwei Seiten sein. Dabei muss man meinen, dass für die Einrichtung einer Scheidewand im Satz der Halbpaneele zwei dobornych des Blattes sein soll.

An der Gründung des Fußbodens und zur Decke befestigen zwei richtende Balken von Schnitt (30-40) Х60 mm (wenn gipsokartonnyje haben die Blätter die Dicke 14 mm) oder (30-40) Х50 mm (bei der Dicke 12 mm). Dann stellen das Halbpaneel in die senkrechte Lage fest, an die Richtenden drückend. Dabei schließen sich die oberen und unteren Ränder des Blattes dicht ohne Spielraum die Balken an, und der Rand der Härte befindet sich im Raum zwischen ihnen. Damit zwischen der Decke und dem Halbpaneel der bedeutende Spielraum nicht war, heben sie mit Hilfe des Brettes, das auf brussok bis zum Anschlag gipsokartonnogo das Blatt in die Decke bestimmt ist. Dann befestigen das Halbpaneel von den Nägeln oder den Schrauben an den oberen und unteren Balken mit dem Schritt 300 mm.

das Nächste Halbpaneel stellen nebenan fest. Wenn die Blätter mit der Entfernung zwischen den Wänden nicht zurechtkommen (man werden wir erinnern, dass die Breite der Blätter 1200 mm), das letzte Halbpaneel etwas schon machen kann. Die Verkleidung gipsokartonnymi von den Blättern anderer Seite der Scheidewand beginnend, festigen zunächst dobornyj das Blatt. Die freie Kante des Blattes, kommt auf den Rand der Härte des entgegengesetzten Paneels seinerseits zurecht, zu dem sich von den Schrauben zusammennimmt. Die Befestigung des Randes der Härte des Blattes zum Paneel verwirklicht sich seitens des Paneels. Auf dieselbe Weise stellen die übrigen Paneele fest, sie zu richtend und an den Blättern von den Schrauben befestigend, die von der Vorderseite des entgegengesetzten Blattes zugeschraubt werden (der Abb. 41).

die Konstruktion der montierbaren Scheidewand aus gipsokartonnych der Blätter ohne Anwendung des Skelettes aus dem Holz: und - der allgemeine Blick des Halbpaneels; - der Knoten der Befestigung des Halbpaneels zu richtend; in - das Schema der Montage der Scheidewand

die Abb. 41. Die Konstruktion der montierbaren Scheidewand aus gipsokartonnych der Blätter ohne Anwendung des Skelettes aus dem Holz :
Und - der allgemeine Blick des Halbpaneels; - der Knoten der Befestigung des Halbpaneels zu richtend; in - das Schema der Montage der Scheidewand

die Reihenfolge der Herstellung des Paneels der montierbaren Scheidewand: 1 - öffne gipsokartonnogo des Blattes für das Erhalten der Elemente der Verkleidung; 2 - öffne gipsokartonnogo des Blattes für das Erhalten der Streifen der Ränder der Härte; 3 - gipsokartoinyj das Blatt; 4 - der Rand der Härte aus den Streifen gipsokartona; 5 - das Paneel der Scheidewand

die Abb. 42. Die Reihenfolge der Herstellung des Paneels der montierbaren Scheidewand :
1 - öffne gipsokartonnogo des Blattes für das Erhalten der Elemente der Verkleidung; 2 - öffne gipsokartonnogo des Blattes für das Erhalten der Streifen der Ränder der Härte; 3 - gipsokartoinyj das Blatt; 4 - der Rand der Härte aus den Streifen gipsokartona; 5 - das Paneel der Scheidewand

die Scheidewand mit der Nutzung gipsokartonnych der Blätter ohne Anwendung des Skelettes aus dem Holz kann man und montieren auch aus den Paneelen in der Breite 600, der Dicke 82-84 mm (je nach der Dicke gipsokartonnych der Blätter) und der Höhe, die der Höhe vom Fußboden bis zur Decke das Minus 50-60 mm gleich ist herstellen.

Entsprechend den geplanten Umfängen schneiden die Blätter für die Verkleidung der Paneele, und aus den beschädigten Blättern oder den Schnitzeln machen die Streifen in der Breite 70-100 mm. Das Blatt der Verkleidung legen auf den Arbeitstisch, und nach der Kontur es stellen naresannyje die Streifen in Form vom Stoß in 3-5 Schichten (die Abb. 42) auf.

sollen die Streifen auf recht dem Rand des Blattes aus der Ebene des Blattes auf 20 mm nach der Höhe, und auf link im Gegenteil, vom Rand auf 20 mm, nach der oberen Kante zurückzutreten, vom Rand auf 40-50 mm zurückzutreten, und im unteren Teil auftreten, ins Niveau mit dem Gewehr mit abgesägtem Lauf des Blattes zu sein.

schmieren die Streifen und das Blatt mit dem Leim - tischler-, kaseinowym, PWA u.ä. ein, und oben legen anderes Blatt der Verkleidung. Wenn Paneel mit der schallisolierten Schicht machen, so füllen bis zum Verpacken des zweiten Blattes den inneren Raum teploisoljazionnym das Material aus. Auf das obere Blatt legen prigrus und geben, dem Leim zu vertrocknen. Danach festigen die Blätter nach der Kontur von den Schrauben von der Länge 50-60 mm mit dem Schritt 300 mm von beiden Seiten zusätzlich. Auf dieselbe Weise stellen auch andere Paneele her. Daraufhin wird der Satz der Paneele der montierbaren leichten Scheidewand erhalten, die sich untereinander nach dem Typ "ярч - уЁхсхэі" verbinden;. Im Oberteil sehen den Falz für die Befestigung zu ober richtend brusku vor. Die Anlage und die Befestigung der Paneele sind beschrieben früher hauptsächlich ähnlich.

betrachten wir noch eine Weise der Einrichtung der Scheidewand aus gipsokartonnych der Blätter. Dazu, so wie auch für die vorhergehenden Fälle, an der Decke festigen den richtenden Balken von Schnitt 50Х (40-50) mm. Die Scheidewand herstellen von vier ganz gipsokartonnych der Blätter, die wnachlestku mit dem Untergang die 0,6 m Zwischen dem Fußböden verbunden werden und von der Decke stellen fest und festigen die vorübergehenden hölzernen Theken in den Aufnahmestellen des ersten Blattes, des Kopplungsmanövers der Blätter, bei den Türrahmen, auf der Mitte jedes Blattes. In der Regel, der Schritt der Theken bildet 600 mm. Zwischen den Theken und richtend geben den Spielraum, der der Dicke des Blattes gleich ist ab. Die erste Reihe der Blätter festigen zu den vorübergehenden Theken an einigen Stellen von den kleinen Nägeln in der Absicht, dass man nachher sie leicht abreißen konnte. Außerdem festigen die Blätter von der äusserlichen Seite (seitens der vorübergehenden Theken) den Nägeln oder den Schrauben zum richtenden Balken. Nach der Anlage und der Befestigung der ersten Reihe der Blätter beginnen das Etikett auf dem Gipsmastix der zweiten Reihe mit Hilfe der Regel. Auf dieselbe Weise kleben die dritten und vierten Reihen der Blätter auf. Die letzte Reihe, außer dem Mastix, nimmt sich zum richtenden Balken von den Nägeln oder den Schrauben zusammen. Zwei innere Reihen der Blätter nehmen sich nur vom Gipsmastix zusammen. Für die Dauer von ihr ist es schwatywanija die Blätter empfehlenswert, rasporkami aus den Brettern zu drücken.

Skobjanyje ankernyje die Erzeugnisse: und - der Durchgangsanker; - der Haken mit dem Nagel; in - plast- djubel mit der Schraube; g - die selbstgemachten Haken aus dem Draht und tonkolistowoj des Stahls; 1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - der Durchgangsanker; 3 - der Haken; 4 - die Plastbuchse; 5 - die Schraube; 6 - der Nagel oder die Schraube; 7 - plast- djubel; 8 - der Stahldraht; 9 - tonkolistowaja der verzinkte Stahl

der Reis 43. Skobjanyje ankernyje die Erzeugnisse :
Und - der Durchgangsanker; - der Haken mit dem Nagel; in - plast- djubel mit der Schraube; g - die selbstgemachten Haken aus dem Draht und tonkolistowoj des Stahls;
1 - gipsokartonnyj das Blatt; 2 - der Durchgangsanker; 3 - der Haken; 4 - die Plastbuchse; 5 - die Schraube; 6 - der Nagel oder die Schraube; 7 - plast- djubel; 8 - der Stahldraht; 9 - tonkolistowaja der verzinkte Stahl

die Türöffnung veranstalten so, wie es früher beschrieben ist.

besteht Einer der Hauptmängel gipsokartonnych der Scheidewände in der Notwendigkeit der Nutzung speziell ankernych der Erzeugnisse für die Befestigung verschiedener Gegenstände in der Masse mehr 6-7 kg. Die leichten Gegenstände festigen auf den Scheidewänden von den gewöhnlichen Nägeln oder den Schrauben, die es unter dem Winkel zur Ebene der Scheidewand vom Hut nach oben einzuschlagen ist nötig. Von der Industrie werden verschiedene ankernyje die Vorrichtungen (die Abb. 43) ausgegeben.