die Besatzarbeiten die Reparatur-Besatzarbeiten die Reparatur und die Besatzarbeiten die Reparatur und die Ausstattung die Ausstattung und die Reparatur

die Bearbeitung des Holzes und die Kupplung der Elemente (die Uhr 3)

Manchmal erforderlich, die Bretter und bruski nach der Breite zu verbinden. Bei der Herstellung der Schilde (der Abb. 8) meistens verwenden die Vereinigung wschpunt, das den Eifer - und die Wasserdichtigkeit der Schilde gewährleistet. Bei dieser Weise hat eine Seite des verbundenen Details die Herausnahme, andere den Kamm.

Andere Weise der Vereinigung der Bretter und bruskow - ins Viertel. Damit die Ränder der verbundenen Bretter nicht auftraten, machen auf ihnen die Falze (kommt das Viertel heraus). Die Tiefe und die Breite des Viertels bildet die Hälfte der Dicke des verbundenen Details gewöhnlich.

verbinden die Bretter oder die Balken auch auf rejku. Dazu wählen nach der Kante der Ausgangsmateriale die Falze, in die rejki einstellen. Die Breite des Falzes und die Dicke rejki sollen 1/3 Dicken der verbundenen Erzeugnisse bilden. Dabei machen rejki aus dem festen Baum - die Birke, des Eichenholzes, der Buche. Manchmal verwenden klejenuju das Furnier.

Jedoch die einfachste und zugängliche Weise der Kupplung der hölzernen Teile ist die Vereinigung auf den Nägeln und den Schrauben. Deshalb ist es zweckmässig, die Reihe der Empfehlungen zu bringen, die helfen werden die Fehler zu vermeiden. Zum Beispiel, es ist nötig in eine Schicht des Holzes etwas nicht einzuschlagen ist der gelegenen voneinander Nägel nahe: sie können das Ausgangsmaterial spalten. Selb kann beim Einschlagen des Nagels unweit der Stirnseite geschehen.

Bei dem Verwachsen bruskow wird ihre Vereinigung als zwei fester sein, wenn es die Nägel, einzuschlagen zur Oberfläche, und mit der kleinen Neigung nicht streng senkrecht ist.

muss man immer das feine Detail zu dicker Anschlagen. Dabei soll die Länge des Nagels in 2-4 Male grösser, als die Dicke des feinen Details sein. In gwosdewych die Vereinigungen der Konstruktionen, die aus dem Holz der festen Laubarten hergestellt sind, dem Durchmesser mehr schlagen 6 mm die dicken Nägel in die vorläufig durchbohrten Öffnungen vom Durchmesser, der die 0,9 Durchmesser des Nagels gleich ist ein, und die Tiefe der Öffnung bildet nicht weniger als 0,6 Längen des Nagels gewöhnlich.

Wenn muss man die Leiste so befestigen dass der Hut des Nagels nicht sichtbar ist, den Nagel schlagen nicht bis zum Ende, und den Hut otkussywajut kussatschkami ein. Nach ihm der Nagel geben Bis zum Ende mit saglublenijem dobojnikom oder dem Rand des Hutes Anderen Nagels, und bleibend auf der Oberfläche des Erzeugnisses die Öffnung schpakljujut Todesstoß.

die Vereinigung der Bretter in die Schilde: und - auf die glatte Fuge; - ins Viertel; in - auf rejku; g - in pae und den Kamm; d - in den Falz und den dreieckigen Kamm; je - in "ырё=юёъшэ §тюё="; sch - auf schponkach; s - die Spitze in pae und den Kamm; und - rejkoj, eingeklebt in der Stirnseite; zu, den l - dreieckig rejkoj, eingeklebt in der Stirnseite.

die Abb. 8. Die Vereinigung der Bretter in die Schilde :
Und - auf die glatte Fuge; - ins Viertel; in - auf rejku; g - in pae und den Kamm; d - in den Falz und den dreieckigen Kamm; je - in "ырё=юёъшэ §тюё="; sch - auf schponkach; s - die Spitze in pae und den Kamm; und - rejkoj, eingeklebt in der Stirnseite; zu, den l - dreieckig rejkoj, eingeklebt in der Stirnseite.

den Hut des Nagels ist man möglich auch raspljuschtschit und, sie bei sabiwanii parallel den Fasern verfügen, sie versenkt. Bei dobiwanii des Nagels kann man den Hut anderen Nagels ausnutzen, ihr Rand dem eingeschlagenen Nagel auferlegt und nach ihr vom Hammer schlagend. Die sich bildende Einbeulung auch schpakljujut.

den Nagel kann man und anderer Weise verbergen. Dazu heben vom Stemmeisen die obere Schicht des Holzes, es nicht abspaltend, und schlagen in sich bildend lunku den Nagel ein. Dann schmieren die gehobene Schicht mit dem Leim ein und legen auf die Stelle. Der Nagel, der auf tylnoj der Seite des Erzeugnisses auftrat, biegen ein und schlagen sapodlizo ein.

wird die Befestigung der hölzernen Erzeugnisse mit Hilfe der Schrauben in den häuslichen Bedingungen breit verwendet. Da die Köpfe der Schrauben auf der Oberfläche in der Regel sichtbar sind, muss man vorläufig ihre Anlage so markieren dass die Entfernung zwischen ihnen identisch ist. Es wird das Aussehen des Erzeugnisses um vieles verbessern. Nach der Markierung mit der Hilfe swerla, dessen Durchmesser es mehreren Durchmesser der Schrauben gibt, machen die Öffnungen.

die Öffnungen für die kleinen Schrauben nakalywajut schilom. Wenn das Holz fest, die Schraube vor dem Zuschrauben solidolom einschmieren, haben von der Seife u.ä. Wenn die Schrauben den Geheimkopf, ist es für sie rassenkowat die Öffnung mit der Hilfe swerla bolschego des Durchmessers notwendig.

Wenn muss man die Schraube in der Stirnseite drewesnostruschetschnoj die Platten oder bruska zuschrauben, so imprägnieren die vorläufig durchbohrte Öffnung den Lack. Es wird die Befestigung fester machen. Andere Weise besteht darin, dass in geplant für die Anlage der Schraube die Stelle wyswerliwajut die Öffnung vom Durchmesser 6-8 mm einstellen, und in ihn auf dem Leim nagel (die zylindrische hölzerne Warze), in den dann die Schraube zuschrauben.